Telefonsprechstunde der grünen Kreistagsfraktion

Die Mitglieder der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Kreistag Wolfenbüttel bieten eine regelmäßige Telefonsprechstunde an. Einmal monatlich können Einwohnerinnen und Einwohner Mitglieder der Fraktion erreichen und Wünsche, Kritik und Anregungen äußern. Zu anderen Zeiten können Nachrichten unter der angegebenen Telefonnummer auf einem Anrufbeantworter hinterlassen werden. Dieser wird regelmäßig abgehört. Wenn die Telefonnummer hinterlassen wird, erfolgt zeitnah ein Rückruf durch ein Fraktionsmitglied. Am Mittwoch, dem 25. Januar zwischen 18:00 und 19:00 Uhr freut sich Angelika Uminski-Schmidt, Mitglied der GRÜNEN Fraktion im Kreistag, auf Anrufe unter der Telefonnummer 05331- 7033946.

Vielfalt durch insektenfreundliche Bepflanzung

Antrag der GRÜNEN-Kreistagsfraktion

Die Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellt einen Antrag zur „Biodiversität und insektenfreundlichen Bepflanzung und Pflege auf landkreiseigenen Liegenschaften“. Damit sollein Beitrag zum Erhalt unserer Lebensgrundlage geleistet werden“, erläutert der Fraktionsvorsitzende Holger Barkhau. “Wir wollen zudem langfristig den Pflegeaufwand von Grünflächen verringern und gleichzeitig Privatpersonen, Kommunen und Unternehmen motivieren, Grünanlagen nach ökologischen Gesichtspunkten anzulegen.“

Zu den Beweggründen für den Antrag erklärt Hilmar Nagel, Mitglied im Umweltausschuss: „Von den bisher in den Roten Listen bewerteten Insektenarten gelten 42 % als bestandsge­fährdet, extrem selten oder ausgestorben. Vom Rückgang betroffen sind tagaktive und nacht­aktive Insekten aller Gruppen: Käfer, Fluginsekten und wasserlebende Insekten. Die Anzahl der Insekten ist dabei ebenfalls stark zurückgegangen, in 25 Jahren um über 75 %.“

Kreistagsmitglied und Stellvertretende Landrätin Christiane Wagner-Judith ergänzt: „Dieser Verlust hat weitreichende Folgen und bedroht die Artenvielfalt der Biosphäre, da Vögel und Fledermäuse auf Insekten als Nahrungsquelle angewiesen sind. Zudem spielen Wildinsekten eine wichtige Rolle für die Bestäubung. Ihre Bestäuberleistung kann nicht durch Honigbienen ersetzt werden.“ Auch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gehe davon aus, dass die lnsekten für unser Ökosystem unverzichtbar sind. Es stellt fest: „Beim lnsektensterben handelt sich nicht um ein lokales oder regionales Phänomen, sondern um eine bundesweite und klar belegbare Entwicklung."

Der Antrag der GRÜNEN beinhaltet zwei Elemente: Der Landkreis Wolfenbüttel stellt die Grünflächen aller landkreiseigenen Liegenschaf­ten auf ökologische, die Biodiversität fördernde Bepflanzung und Pflege um. Parallel wird zur Umsetzung dieser Maßnahmen ein Arbeitskreis „Biodiversität“ gebildet, dem unter anderem Vertreter der Unteren Naturschutzbehörde, des Landschaftspflegeverbandes, der Na­turschutzorganisationen und Imkerverbände angehören, und der jährlich dem Kreistag Bericht erstattet.

„Wir hoffen auf breite Unterstützung unseres Antrages im Kreistag“, ist Holger Barkhau zuversichtlich. „Der Erhalt unserer Lebensgrundlagen ist über die Parteigrenzen hinweg eine Aufgabe für alle Verantwortungsträger.“

zurück

Aktuelle Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Demokratie, Klimaschutz, Zusammenhalt und Gerechtigkeit. Dafür brauchen wir Dich! Werde jetzt Mitglied.

Die Frauen AG trifft sich monatlich, zur Zeit digital.
Bei Interesse bitte eine Mail an
info@remove-this.gruene-wf.de
dann bekommst du eine Einladung.
Wir freuen uns auf dich!

Die wöchentlichen Treffen der GRÜNEN JUGEND Wolfenbüttel finden aufgrund der Pandemie momentan digital statt. Bei Interesse schreibt uns gerne an jugend@remove-this.gruene-wf.de oder via DM bei Instagram @gruene_jugend_wf. Wir freuen uns auf euch!