Ehrenamt stärken und unterstützen

Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN besuchen das Kulturhaus Prinzenpalais

Unter dem Motto „Weil ihr es wert seid!“ besuchte Detlev Schulz-Hendel bei seiner ersten Fraktionsvorsitzenden-Sommertour durch Süd-Ost-Niedersachsen auch Wolfenbüttel. „Der Einsatz von ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern ist für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt von nicht zu unterschätzender Bedeutung. Ohne diesen Einsatz wäre eine demokratische und solidarische Gesellschaft kaum möglich – aber genau die ist wichtiger denn je. „Bei meiner Tour möchte ich mich vor Ort über die Arbeit der ehrenamtlich Tätigen informieren“, sagte Schulz-Hendel. In Wolfenbüttel besuchten die Fraktionsmitglieder das Prinzenpalais im Herzen der Stadt und trafen auf ein ganzes Bündel von ehrenamtlichem Engagement im Kulturbereich. Seit nunmehr 45 Jahren füllen die, im Kulturhaus Prinzenpalais ansässigen Vereine, die dort unterrichtenden Musiklehrer, der Chor und die Instrumentensammlung das Haus mit kulturellem Leben.

Herr Günter Langer, Vorsitzender des Kunstvereins, schilderte die Entstehungsgeschichte des 1975 gegründeten Kunstvereins, der sich zur Aufgabe gemacht hat junge Künstler, die auf der internationalen Kunstszene zwar noch keinen Namen, aber schon vorweisungswürdige Produkte geschaffen haben, zu unterstützen. .Jährlich werden fünf bis sieben Ausstellungen gezeigt, die mit zeitgenössischer Malerei, Fotografie, Video, Grafik, Bildhauerei, Raum- und Klanginstallationen sowie Performances ein weites Spektrum künstlerischer Disziplinen umfassen. „Mit unserer Sorgfalt und Expertise hat sich der Kunstverein über die Jahre einen sehr guten Ruf in der Kunstszene erarbeitet“, erklärte Langer seinen jahrzehntelangen unermüdlichen Einsatz für den Kunstverein. „Dem ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder des Kunstvereins ist es zu verdanken, dass die Kulturstadt Wolfenbüttel auch im Bereich der zeitgenössischen bildenden Kunst präsent ist und den Bürgerinnen und Bürgern, diese Kunstrichtung nahebringt“, bedankte sich Angelika Uminski-Schmidt, Mitglied des Kreistags bei Herrn Langer und seinem Team.

Im Anschluss stellten die Vorstandsmitglieder Dr. Ulrich Thiele und Jörg Bansen den Verein TonArt vor. Der Verein bietet seit 1999 neben barocken, klassischen und romantischen Konzerten auch moderne Musik sowie Jazz und Konzerte mit klassischer indischer Musik und Fusion.

An Musik- und Klavierlehrer sowie Privatleute ohne eigene Übungsmöglichkeiten werden Räume mit Flügeln stundenweise vermietet, für Workshops tageweise. Mittlerweile ist das Prinzenpalais Anlaufstätte und Übungsort für internationale Ensembles. Neben Solokonzerten, besonders Klavierabenden, treten Ensembles in unterschiedlichen Zusammensetzungen auf. „Unser Ziel ist es den Zuschauern ein persönliches Konzerterlebnis zu bieten und die Aufführung als kommunikatives Ereignis erlebbar zu machen – als Erweiterung und in der Tradition der geselligen Musiksalons“, erklärt Thiele die besondere Eigenart der Veranstaltungen im historischen Saal des Prinzenpalais.

Seit 2018 ist auch die Restaurierung des Prinzenpalais unter Zuhilfenahme von Fördermitteln Ziel des Vereins. Dazu wurde 2019 das Gebäude gekauft. „Die Herausforderungen für den Verein sind, besonders im Bereich des Denkmalschutzes und im Hinblick auf die komplizierte Förderkulisse, aus dem Ehrenamt heraus kaum zu bewältigen“, so Jörg Bansen, der den Fraktionsmitgliedern eindrücklich die Schwierigkeiten und Rückschläge beim Ringen um Erhalt und Sanierung des geschichtsträchtig Gebäudes schilderte. „Im Grunde genommen müssten Erhaltungsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem öffentlichen Erbe von der öffentlichen Hand wahrgenommen werden. Als Gesellschaft und Politik haben wir hier eine historische Verpflichtung. Wenn wir die Verpflichtung an ehrenamtliche Strukturen abgeben, dann müssen wir zumindest jede denkbare Unterstützung bieten und dürfen die Ehrenamtlichen nicht im Regen stehen lassen. Das gilt für die Denkmalpflege ebenso wie für die kulturellen Initiativen. Als finanzpolitischer Sprecher werde ich mich für eine Vereinfachung der Förderrichtlinien und für eine auskömmliche finanzielle Unterstützung einsetzen“, sagt Dr. Andreas Hoffmann und bedankte sich für die wichtigen Impulse, die die Fraktion bei dem Besuch im Kulturhaus Prinzenpalais erhalten hat.



zurück

Termine

Kreismitgliederversammlung

Der Ort steht noch nicht fest

Kreismitgliederversammlung

Der Ort steht noch nicht fest

Demokratie, Klimaschutz, Zusammenhalt und Gerechtigkeit. Dafür brauchen wir Dich! Werde jetzt Mitglied.

Die Frauen AG trifft sich monatlich, zur Zeit digital.
Bei Interesse bitte eine Mail an
info@remove-this.gruene-wf.de
dann bekommst du eine Einladung.
Wir freuen uns auf dich!

Die wöchentlichen Treffen der GRÜNEN JUGEND Wolfenbüttel finden aufgrund der Pandemie momentan digital statt. Bei Interesse schreibt uns gerne an jugend@remove-this.gruene-wf.de oder via DM bei Instagram @gruene_jugend_wf. Wir freuen uns auf euch!

Fridays for Future
Braunschweig

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>